Donnerstag, 19. Juli 2018

Entscheiden tuat sichs in der Wand !

Fr / Sa / So ... auf in die Schweiz ... "Ragagüss" waren koane angsagt also in Eder Raphael einpackn und abgehts...
Mit an Renault von anno Schnee gurkten wir zum ersten Ziel mit dem klingenden Namen ... Teufelstalwand ...
Im ersten Moment waren wir uns nicht sicher ob wir nicht zu brav sind für die Wand ... aber nach der Begehung von der sehr gut abgesicherten " im Zeichen der Freundschaft " 6b+ hats dann doch passt ... Super Tour...
Am 2. Tag kletterten wir den Megaklassiker " Motörhead " 6b am Grimselpass ... 540m feinster Granit in all seinen Facetten..und  wenig Bohrhaken versprachen Alpin Genuss pur ..
Wir freuten uns wie junge Buben über die Begehung...
3.Tag ... Auf zum Chli Bielhorn ...wir entschieden uns für die Route Millius 6c ..
Raphi klettert sie souverän ..
Mir blieb leider nur der Nachstieg...
Die bugglerei am 40grad steilen Dach unter der Woche und der Wadenmuskelkater waren leider zu viel für mich ...











Samstag, 14. Juli 2018

Wilder Kaiser Kleine Halt " Via Aqua"

Mit Bergrettungskollege Fleckinger Martin Vulgo "Pief" ging´s am 14.07.2018 zur "Via Aqua" eine der besten Touren in den nördlichen Kalkalpen in diesem Schwierigkeitsgrat. Die geniale Felsqualität über die gesamten 800m Wandhöhe ist echt einzigartig.
Wir starteten um 6 Uhr in Telfs und im flottem Tempo ging es dann bis zum "Hans Berger Haus" im Kaisertal. Um 9 Uhr  machten wir uns bereit´s für die erste Seillänge fertig aber das angekündigte Schönwetter ließ  noch auf sich warten. Am Himmel wurden die Wolken immer noch dunkler; ich dachte an die Beschreibung von Adi Stocker, dass man bei stärkerem Regen den unteren Wandteil schläunigst verlassen sollte da die entstehenden Sturzbäche dich einfach aus der Wand spülen. Nach einem kurzen Regen besserte sich aber wie angekündigt das Wetter schlagartig und genussreich kletterten wir Seillänge um Seillänge den Gipfel entgegen. Nach gut 6 Stunden erreichten wir den Gipfel der Kleinen Halt. Der steile Abstieg zum "Hans Berger Haus" erforderte nochmal große Aufmerksamkeit und nach zwei Bierchen ging es dann wieder gemütlich heimwärts.
Einen besonderen Dank an die Erstbegeher Adi Stocker und Toni Niedermühlbichler
 
nicht zu glauben aber die Wand hat 800m
 
 
 
Wasserrillenkletterei über viele Seillängen


 "Pief" in der Schlüssellänge 
 
Blick zum "Toten Kirchl"

 
Am Gipfel

 

Samstag, 30. Juni 2018

Mir sein ja nit irgendwer .... mir sein von da Bergrettung Telfs !!!

Und scho wieder kurze Woche...leider regnets bei uns und so wird wahrsch. bei uns viel nass sein ...
Ein Ersatzplan muss her ...
Mitn dauermotivierten " Beef the Ropechief " gings ab in die Sella...
Nach an gmiatlichen Cappucino in Wolkenstein gehts weiter zum ersten Sellaturm ...
" Icterus 6c+ "7sl  und " Delanda Carthago" 6b
sind super Linien ...
Leider wurde Beef der Kaltpump in der ersten Seillänge zum Verhängnis ..
Davon abgesehn kletterte er so wie ich alle Längen im On sight...
Gestärkt von Lasagne und Pizza kletterten wir am nächsten Tag am Brunecker Turm die Route " Ottovalante 7a+ " 400m 14sl...
Diese Route hat bis auf die Felsqualität mit den oben genannte Routen nicht viel gemeinsam ... die 9 Expressschlingen laut Topo kommen in den wenigsten Längen komplett zum Einsatz .... mega Route , coole Runouts...
Ich konnte die Route On Sight klettern... und Beef kämpfte sich bis auf den ein oder anderen Hocker super durch..
Cool wars Junge !!!












Samstag, 23. Juni 2018

Waffen und Drogen , Hanneman...Scharnitzspitze

Brrr... mit klammen Fingern kletterte ich gestern die erste Seillänge der "Waffen und Drogen" ...es is richtig kalt..
Am Stand angekommen kam langsam das Gefühl in die Finger zurück ...
" Beef " stieg nach und musste auch erstmal gegen den " Hornigel " kämpfen bevor er die nexte Seillänge anging ...
Danach kam die Schlüssellänge ...
Wir hatten leider nicht den richtigen Schlüssel dabei und so bleibt die Tür zum Rotpunkt fürs erste  geschlossen..
Da der Rest der Route richtig nass war stiegen wir über die Leberle aus...
Kalt wars immer noch doch der Tag war noch Jung so klettertn wir zum ausklingen  die "Hanneman" im altgewohnten OS..😂






Be Cool am Taufenkopf

Die Schönste, Eindruckvollste und Gewaltigste Route im Zillertal wenn nicht sogar von Mitteleuropa.
Eine Kreation von Eder Uwe him self.
Hilli und ich durften die schöne Route klettern
Hier ein paar Fotos.






 
 
 

Mittwoch, 20. Juni 2018

Wetterstein Plattspitz "Aquaria" Long Line

Eine 1000m Long Line an einer beindruckenden Wandfluch, durch die moderten Schwierigkeiten lässt sich aber die Wand recht gut mit Tiblock und Co. schnell klettern, Alleine würde es sicher noch schneller gehen. Nach 3 Std. standen Florian und ich am Gipfel der Abstieg übers Gatterl zurück zum Ausgangspunkt dauerte fast gleich lang. Teilweise ist aber alpine Erfahrung mit der Seilführung von Nöten. Kleinste Unachtsamkeiten lösen gleich kleine Steinlawine aus. Der Abstieg auf der Nordseite ist mit Fixseilen entschärft man kann nur hoffen das der Schnee nicht allzu hart ist. Grödel können nicht schaden, man weis ja nie. Heute war´s aber "schön weich und saftig"!

Foto und Topo von
AdiStocker "Long LINE"


Fotos Archiv Hangl