Mittwoch, 24. Oktober 2018

Erstbegehungsfieber

Zur Zeit bin ich mit Much Öfner, Zach Mike , Steve Engl und Raphi Eder beim Erschließen eines neuen Gebietes mit dem klingenden Namen
 

"Guanacho"

 
Seither konnten wir einige unserer Erstbegehungen befrein...
 

Zornnatter 6b

Sultans of Swing 8a+

Muchito 8a

Idiotenhäuptling 7c+

Edge of Glory 7c

Dancing Octopuss 7b+

Little Leny 7b

Mei... was bringts ma 7a+

? 6b

Idiotenhäuptling 7c+

Mongo Pusher 7b



Freitag, 19. Oktober 2018

Stonemonkeys Vereins Ausflug

Letztes Wochenende gings mit den Stonemonkeys nach Arco ..
bestes Wetter , der italienische Flair und coole Leute machten das Wochenende perfekt...
geklettett wurde in Camarete , Comano und am Piccolo Dain, geschlafen wurde im Hotel Marchi direkt im Zentrum ... sehr zum Empfehlen..
Vielen Dank an en Obmann Hauser Gerhard für die Organisation..
PS:
El nino 7c+ Camarete / la cartega 8a 2.go Comano konnte ich mit nach Hause nehmen...












Dienstag, 9. Oktober 2018

Rotpunktbegehung der Route "Alte Telfer" im Kolosseum an einem Tag Schwgr. 8b

Rotpunktbegehung der Route "Alte Telfer" Schwgr. 8b an einem Tag.

Eine besondere Freude bereitet mir, dass sich Spitzenkletter wie Dario Haselwarter und Schidlowski Martin für meine Route an der Hohen Munde Bereich Kolosseum interessieren. Die Seilschaft konnte erstmals die harte Route im Grad 8b an einem Tag RP klettern. Auch die Bewertung wurde von Ihnen bestätigt.
Hier seine SMS an mich.
 
Hallo Bernhard, 
wir haben gestern die Tour"Alte Telfer" von dir im Kolosseum wiederholt und waren begeistert.
Des is echt a Wahnsinnslinie und super Kletterei!
Vor allem die erste Seillänge und der Dachquergang sind der Hammer...
Respekt fürs finden und erstbegehen der Linie und danke fürs einrichten.
Viele Grüße.
Dario

Hallo Dario,
stark burschen!!!seits ganz aufi,  wie is des fixseil zum abseilen no beinand, alls glei rp? 
Gruaß Benni
 
Jo, hat gleich geklappt mim roten Punkt. War aber ein harter Kampf:-)
Die Plattenstelle in der letzten 7b hat uns noch Mal ein paar nerven gekostet. 
Mir sind dann im Dunkeln abgeseilt, fixseil is schon von Sonne und Nässe gezeichnet, aber hat noch gehoben beim abseilen...
Aber vor allem die erste Länge is der wahnsinn... Die gibt's auch am Schleier nicht besser... 
 
Mittlerweile hat die Route "Alte Telfer" drei Rotpunktbegehungen, 1. RP Christian Ruech, 2.RP Schranz Christof und 3.RP an einem Tag die Seilschaft Dario Haselwanter mit Schidlowski Martin.
Mir blieb der Rotpunkt leider verwehrt da ich in der Schlüsselpassage der 8b Länge leider einmal rasten musste aber sonst konnte ich auch die gesamte Route punkten. Im Nachhinein denk ich mir,  ich hätte nochmals einen Versuch starten sollen, aber jetzt ist wie es ist.
 
 
 
 
 
 
 

Montag, 8. Oktober 2018

Direkte Ostwand / Rotspitz und Strada del Sole / Nösslach

Immer wieder freits mi mit motivierte Leit zum klettern gian ...
Da hoast nit ... ja  schau ma mal .. ma des .. passt it ..und des Gesülze ... sondern kimm i mecht was tian ... Gemma !!!
So kletterte ich in Wechselführung mit da dauermotivierten Caro die "  Strada del Sole " 6b in Nösslach und gestern die " Direkte Ostwand " 6a+ an der Rotzpitze am Achensee ..
Leichter Sprühregen und zeitenweis nasser Fels konnte uns nicht abhalten ...
Wenn jemand die direkte Ostwand klettern will empfehle ich manche Haken zu verlängern sonst wird der Seilzug enorm...










Donnerstag, 4. Oktober 2018

Erstbegehung Pinnistal " Ollbm an Orbit" (Immer eine Arbeit) 130m, 6 SL, Schwgr. 9/9

Neuerdings eignet sich das Allseits bekannte Eisklettergebiet im Pinnistal auch zum alpinen Sportklettern. Zarte Plänzchen sind im Entstehen, den Auftakt machte Picco  mit seiner Tour
"Chief Pinnis" 6c+ und mit "Ollbm an Orbit" kam eine neue Kreation im Schwierigkeitsbereich 7c dazu.
Weitere Linien wurden bereits angefangen, den die dolomitenartige Kletterei an Leisten und Auflegern lässt große Kletterfreude aufkommen! 
 
Nach vollbrachter Tat ist natürlich ein Besuch beim immer gut gelauntem "Krischtian"  auf der Pinnisalm unumgänglich.

 "Ollbm an Orbit"

1.Begehung Bernhard Hangl sen, Mike Zach, Gasser Peter von unten!
1. RP-Begehung Bernhard Hangl jun.

Im Normalfall habe ich bis Dato meine Erstbegehungen selbst "Rotpunkt" geklettert.
In Anbetracht der Tatsache, dass es für eine RP-Begehung schon langsam zu kalt und zu nass wird an der Nordwand des Kirchdachsockels, habe ich mich entschlossen wenn´s der Junior beim Ersten Besuch gleich schafft, ihm die 1. RP-Begehung zu überlassen. Außerdem hatte er heuer im September einen runden Geburtstag und es war für ihn ein schönes Geschenk diese neue Route mit´n Vottern zu klettern. Bereits im 2. Go konnte er die 2. 9er SL punkten und die restlichen SL bis 8+ gingen dann gleich OS.
Mike und ich werden nächstes Jahr bei angenehmere Temperaturen wieder angreifen, damit auch wir den krönenden RP-Abschluss unserer Route erreichen können.
 
 
Benni senj. beim Einrichten der 1. SL
 
Mike beim Einrichten der 2. SL

 

 
Benni senj beim Einrichten der 5.SL

 
Peter beim Einrichten der 4.SL

 
The Wal
 
 Der Rotpunktbegeher Benni jun.
für die Route ist einiges an Kraftaufwand notwendig,
 
 
Benni jun. in der 1. SL
 
Benn jun.in der 6. Seillänge 

 
 
 Benni jun. in der jun.4. Seillänge
 
Benni jun. kommt nach 3SL
 
Beim Abseilen nach getaner Tat

 

Donnerstag, 30. August 2018

Project Hard

Am Dienstag Abend nach 10h buggln im Steildach konnte ich gesichert von Jürgen Waldenhofer meine bis dato härteste Route klettern..
 
Sie hört auf den Namen " Janus " wurde von Stefan Brunner erstbegangen und ist mit 8b+/8c bewertet...
 


Dienstag, 14. August 2018

Summertime

Wo klettert ma im Sommer wenns bei uns 35 Grad hat...
Natürlich in Briancon ... dort liegen die Gebiete auf 1300 - 2400m und bieten recht passable Bedingungen zum moven...
Mitn Olli Trinkaus fand ich auch gleich einen motivierten Partner..
Los gings in " Entreygues " mit seinen beinharten sausteilen Granitrouten danach weiter ins Konglomeratgebiet  " Rue de masque " weiter na " L'atelier " Verdonkletterei der Extraklasse ... und zu guter letzt ins Bergsteigerdorf  " Ailefroid " mitten im Ecrin Nationalpark...
Danach drehte das Wetter um und wir verbrachten die letzten 3 tage in " Massone " und " Grottosauro " in Arco...
Dort wars a Spur wärmer...

War wieder mal a Super Zeit ...auch einige Kollegen vom Olli waren am Start so wurde uns nie langweilig...
Geklettert wurden Routen bis 8a+ und Boulder bis 7b....














Donnerstag, 19. Juli 2018

Entscheiden tuat sichs in der Wand !

Fr / Sa / So ... auf in die Schweiz ... "Ragagüss" waren koane angsagt also in Eder Raphael einpackn und abgehts...
Mit an Renault von anno Schnee gurkten wir zum ersten Ziel mit dem klingenden Namen ... Teufelstalwand ...
Im ersten Moment waren wir uns nicht sicher ob wir nicht zu brav sind für die Wand ... aber nach der Begehung von der sehr gut abgesicherten " im Zeichen der Freundschaft " 6b+ hats dann doch passt ... Super Tour...
Am 2. Tag kletterten wir den Megaklassiker " Motörhead " 6b am Grimselpass ... 540m feinster Granit in all seinen Facetten..und  wenig Bohrhaken versprachen Alpin Genuss pur ..
Wir freuten uns wie junge Buben über die Begehung...
3.Tag ... Auf zum Chli Bielhorn ...wir entschieden uns für die Route Millius 6c ..
Raphi klettert sie souverän ..
Mir blieb leider nur der Nachstieg...
Die bugglerei am 40grad steilen Dach unter der Woche und der Wadenmuskelkater waren leider zu viel für mich ...